September 2017 / 6ab / GSP, Latein
Exkursion Carnuntum, St.Pölten

Trotz kalten und regnerischen Wetters ließen sich die 6. Klassen nicht von ihrem Besuch der Römerstadt Carnuntum abhalten. Nach dreistündiger Busfahrt konnten die Schüler endlich einen Blick auf die Ausgrabungen werfen. Ein Modell der gesamten Zivil- und Militärstadt veranschaulichte uns die gigantische Größe dieses römischen Lagers. Bisher ist zwar nur ein Prozent der gesamten Stadt ausgegraben bzw. nachgebaut, und dennoch bekommt der Besucher einen guten Einblick in das Leben in Carnuntum vor ca. 1600 Jahren.

September 2017 / 7ab, 8ab / Spanisch
Bolivien Vortrag

„Bolivien - Land, Kultur, Sprache und Menschen hautnah zu erleben, das war die Grundidee, die mich bewogen hat, für 8 Monate nach Südamerika zu gehen“, sagt Lena Wagner, eine ehemalige Spanischschülerin von Mag. Kornelia Mayer. Die Schülerin nahm ihr gewähltes VWA-Thema „Straßenkinder in Bolivien“ zum Anlass, die Theorie in die Praxis umzusetzen und nach der bestandenen Matura soziales Lernen in einem der ärmsten Länder der Welt hautnah zu erleben.

September 2017 / AbsolventInnen
Sandra Lumetsberger

Ich habe 2006 am Europagymnasium maturiert und wusste damals genau, was ich später machen will: schreiben. Entgegen vieler Ratschläge entschied ich mich für ein Publizistik-Studium in Wien und habe es nicht bereut. Zwar war es anfangs schwierig, Seminarplätze zu bekommen (bei fast 1000 Studienanfängern im ersten Semester), aber man lernt gut, sich zu organisieren, selbständig zu arbeiten und durchzuhalten. Im Laufe des ersten Jahres haben sich auch die Reihen schnell gelichtet.

September 2017 / 7ab / Informatik
Eurogym Space Debris

Am ersten Schultag MO 11.9.2017, 15:30-16:30, Ars Electronica Center, Deep Space 8K war es soweit: Lukas Oppenauer, Maximilian Leitner, Johannes Dorfwirth, Paul Langeder, Jonas Dierneder und Coach DI Gerald Landl präsentierten das Spiel „Eurogym Space Debris“ einer breiten Öffentlichkeit.

Das Konzept ging voll auf,

September 2017 / 8ab
E-Theater

Auch heuer begeisterten die achten Klassen mit den Englisch-Theateraufführungen von DEADLY REUNION (Stück und Regie: David Taylor) wieder mehr als 480 BesucherInnen im Stadttheater Grein. Zahlreiche Ehrengäste konnten im Laufe der fünf Vorstellungen begrüßt werden. Neben Dir. HR Mag. Josef Ratzenböck waren SR Oberin Michaela Schreiner, LSI HR Mag. Günther Vormayr, LSI a.D. HR Mag. Franz Kappelmüller, PSI RR Notburga Astleitner, die Sponsoren Franz Baumann (Baumann Glas), Rosemarie Kabelka (Habau), Mag. Brandner-Wallner (Donauschiffstation), Ing. Alexander Wenigwieser (Meisl Grein), unser ehem. Elternvereinsobmann Christian Knoll, MR Dr. Jörg Königseder mit Gattin, sowie das Euroshop-Team unter Martin Strondl anwesend.

September 2017 / AbsolventInnen
Lehre mit Matura

Im Beisein von Bildungslandesrätin Mag. Christine Haberlander und viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft fand im Steinernen Saal des Landhauses die feierliche Übergabe der Mechatronik-Lehrabschlussdiplome an die AbsolventInnen des CAP-Jahrgangs 2013 statt. Nach vier intensiven Lehrjahren konnten 14 MaturantInnen aus fünf oberösterreichischen Gymnasien ihre Zertifikate entgegennehmen. Das Europagymnasium war durch vier Schüler des Maturajahrgangs 2017 bestens vertreten.

September 2017 / 1c / Englisch
Acting

After (only) two weeks of English class 1C showed that they can speak English and even act out their roles as frogs, crocodiles, bears etc. First of all, we read a play about Freddy, the wide-mouthed frog, who DOES NOT want to be eaten by a scary animal. Then students added their own animals and their own new lines. What is more, they even created their own masks and costumes.

September 2017 / 8ab
Deadly Reunion

Das diesjährige Englisch-Theaterprojekt des Europagymnasiums Baumgartenberg führt uns auf eine Reise zu einer einsamen Insel, wo Schulabgänger – abseits vom Festland – zu einem Maturatreffen eingeladen werden. Fernab von jeglichen Konventionen werden alte Konflikte und jugendliche Liebschaften wieder zum Leben erweckt. 
Während diesem mitunter komödiantischen Durcheinander verschwindet plötzlich ein Schüler nach dem anderen auf höchst mysteriöse Weise. Das Ende trifft das Publikum gleichermaßen als Überraschung wie auch als Schock.