September 2017 / 6ab / GSP, Latein
Exkursion Carnuntum, St.Pölten

Trotz kalten und regnerischen Wetters ließen sich die 6. Klassen nicht von ihrem Besuch der Römerstadt Carnuntum abhalten. Nach dreistündiger Busfahrt konnten die Schüler endlich einen Blick auf die Ausgrabungen werfen. Ein Modell der gesamten Zivil- und Militärstadt veranschaulichte uns die gigantische Größe dieses römischen Lagers. Bisher ist zwar nur ein Prozent der gesamten Stadt ausgegraben bzw. nachgebaut, und dennoch bekommt der Besucher einen guten Einblick in das Leben in Carnuntum vor ca. 1600 Jahren.

Ein Highlight unseres Rundgangs war definitiv die Therme. Dort erlernten wir auch das richtige Anlegen einer Toga. Zum Schluss durften wir noch unser Wissen testen, und dabei wurden die schlausten „Römer“ gekürt. Bevor wir uns wieder nach Baumgartenberg zurück begaben, machten wir noch einen Abstecher in das Museum Niederösterreich in St.Pölten und besuchten dort das Haus der Geschichte, wo wir viele interessante Details zur Geschichte unseres Nachbarbundeslandes erfuhren, zum Beipsiel war dort das Dienstauto Leopold Figls ausgestellt, der ja bekanntlich 1955 für Österreich den Staatsvertrag unterzeichnet hat.

Nach einem spannenden Tag kamen wir mit vielen schönen Eindrücken wieder nach Hause. Deshalb bedanken wir uns recht herzlich für die Organisation dieser Exkursion bei Mag. Cerwenka und bei unseren Geschichtsprofessoren Mag. Haslhofer und Mag. Kirchmayr.