Juni 2017 / 4c / Chemie
Open Lab

Mit der Wissenschaft auf Verbrecherjagd

So lautete das Thema für die 4c bei ihrem Besuch im Open Lab in der JKU Linz am 14. Juni. In Zweiergruppen mussten die Schülerinnen und Schüler durch chemische Verfahren ein Verbrechen, genauer gesagt einen Mord, aufdecken. Dazu standen ihnen Beweisstücke wie Fingerabdrücke oder Haare zur Verfügung, jeder Gruppe wurden die Spuren einer verdächtigen Person zugeteilt.

Parallel zu den Stationen hatten die SchülerInnen noch die Möglichkeit, ihre eigenen Fingerabdrücke zu nehmen und ihre eigene DNA zu untersuchen. Nachdem sie jede Station besucht hatten, sollten die Gruppen dann herausfinden, zu welcher amtsbekannten Person ihre Beweisstücke gehörten und ob diese Person schuldig war. Am Ende ermittelte die ganze Klasse mit den gemeinsamen Ergebnissen als Team den Täter und seine Komplizen, die Verbrecherjagd nahm also ein gutes Ende!

Felix Froschauer, 4c