September 2015 / AbsolventInnen
Loisl

Als Pionierorganismen bezeichnet man jene Tiere und Pflanzen, die ein neu entstandenes Habitat als erste besiedeln. Sie dominieren den neu entstandenen Lebensraum so lange, bis sich dieser stabilisiert hat und andere, konkurrenzstärkere Organismen die Erstbesiedler verdrängen.
Nicht ganz so dramatisch, aber in den Grundzügen ähnlich,

ist es der 1A, Jahrgang 1995, ergangen, jener Pionierklasse, die die Geschichte des Europagymnasiums vom Guten Hirten in ihren Anfängen mitbestimmen durfte. Zwanzig Jahre sind inzwischen vergangen, seit die anfangs dreißig Leutchen dieser historischen Klasse erstmals die provisorischen Schulbänke drückten. Als einer von ihnen durfte ich in acht Schuljahren die sukzessive Inbesitznahme des klösterlichen Habitats durch den Organismus „Schule" beobachten. Optimale Umweltbedingungen (saftige Grünflächen, edler Milchkaffee/Kakao, gut sortierter Lebensmittel-Nahversorger, etc.) führten zu einem exponentiellen Wachstum der Klassen, der Schüler- und der Lehrerzahl, was in einem ersten Höhepunkt, der Matura 2003, gipfelte.
Die weitere Evolution der Schule kann von meiner Seite leider nicht beschrieben werden, weil es mich in Folge in fremde Lebensräume verschlug. Mein schon im Europagymnasium gewecktes und gefördertes Interesse an den Naturwissenschaften verlangte nach weiterer Vertiefung. Ich begann das Studium der Biologie (Schwerpunkt Ökologie) an der Universität Wien, welches ich durch eine entsprechende Spezialisierung im zweiten Abschnitt als Limnologe abschloss. In dieser stimulierenden Atmosphäre konnte ich studienbegleitend als Projektmitarbeiter erste Erfahrungen in der universitären Forschungsarbeit sammeln, die mir das nötige Rüstzeug für meinen weiteren Weg bescherten.
Nach meiner Zeit an der Uni führte mich mein Weg nach Wels, zum Technischen Büro für Gewässerökologie, wo ich nun ein Teil des Blattfisch-Schwarms sein darf. In diesem Team aus Ökologen und Landschaftsplanern finde ich als Wasser-affiner Biologe die perfekte Umgebung, um meinen Beitrag zur Erhaltung, Rehabilitierung und nachhaltigen Nutzung unserer Gewässer zu leisten.

Mag. Franz Lumesberger-Loisl