Juli, August 2013
ferien in the house

Jetzt im Sommer ist nicht mehr „Everybody in The House“, wie normalerweise während des Schuljahres, wo sich weit über 400 SchülerInnen und LehrerInnen im Europagymnasium emsig tummeln; jetzt ist es ruhiger, wenn auch einige schon wieder damit beschäftigt sind, das kommende Schuljahr vorzubereiten (Direktion, Administration, Sekretariat), andere „gute Geister“ die Schule wieder auf Vordermann bringen (Schulwart+Team).
Aber es ist unübersehbar: Jetzt sind Ferien (in the House) *g*
Yeah!

 

Juli 2013 / 3a
wien attraktionen

Die 3a verbrachte zum Abschluss dieses Schuljahres zwei herrliche Tage in Wien. Nach der Anreise mit dem Zug begaben sich die Mädels und Jungs mit KV Prof. Strasser und Prof. Innertsberger zum Schloss Schönbrunn, das mit Audio-Guides erkundet wurde. Anschließend genossen alle den schönen Blick über Wien und den Schlossgarten von der Gloriette aus. Am Abend stand ein Besuch im Wiener Prater auf dem Programm,

Weiterlesen ...

Juni 2013 / 2.-7.

hello usaThis June we again welcomed about 70 visitors and their leader teachers from the US at our school. We hosted a Highschool and a Junior Group, the members of which stayed with our students and joined our classes.

Weiterlesen ...

Juli 2013 / 1., 3., 4. / BSP
eurogames

Bei strahlendem Wetter fand am 2.7.2013 der diesjährige Sporttag des Europagymnasiums statt. Die Unterstufenklassen 1, 3 und 4 fanden perfekte Bedingungen vor, um die persönlichen Bestleistungen zu steigern. Dies ist in den Bewerben Schlagball, 60 m Sprint und Weitsprung allen TeilnehmerInnen gelungen. Hervorzuheben sind die Leistungen von Tobias Humer (3b) und Verena Laimer (3c), die jeweils zwei Bewerbe für sich entscheiden konnten. Aber auch bei den Ballspielen Fußball, Völkerball und Volleyball liefen die Europagymnasiasten zur Höchstform auf. Den Höhepunkt des Tages bildete aber das Fußballmatch Lehrer gegen Schüler, das um die Mittagszeit, bei brütender Hitze, abgehalten wurde.

Weiterlesen ...

Juni 2013 / 6a / RK
FrühstückimDunkeln

Das Auge gehört zu den wichtigsten Sinnesorganen des Menschen. Gleichzeitig schränkt es die anderen Sinne ein. Sobald ich sehe, was ich in der Hand habe, brauche ich es nicht mehr abzutasten. Sobald ich sehe, was ich esse, brauche ich mich nicht mehr auf meinen Geruchssinn verlassen. So einfach hat es Johann, ein blinder Mann aus Linz, den SchülerInnen der 6a erklärt. Diese haben sich auf das Abenteuer eingelassen, in einem vollständig abgedunkelten Raum zu frühstücken.

Weiterlesen ...